Funktionsprinzip - Schlammsauger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Funktionsprinzip




  



 


Der Behälter wird mit Wasser gefüllt und vakuumdicht verschlossen.
Die Pumpe wird eingeschaltet und beginnt den Behälter zu entleeren.
Im Behälter entsteht jetzt starker Unterdruck,
welcher  Wasser über den Saugschlauch nachsaugt.
Angesaugte Feststoffe sammeln sich im Filterkorb
und können dadurch die Pumpe nicht beschädigen.
Angesaugte Frösche werden ebenfalls im Filterkorb zurückgehalten
und nicht durch die Pumpe verletzt.

Mit dem Schieber in der Druckseite lässt sich die Förderleistung von 0-100% einstellen.
Kurzzeitiges Trockenlaufen (kleiner 30 Minuten Schlürfbetrieb)
ist für die Pumpe unproblematisch.
Wird zuviel Luft angesaugt, entleert sich der Behälter, die Saugleistung sinkt,
der Behälter muss erneut befüllt werden.


 

 
Westreicher 2015
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü